Das Dialogforum bietet eine innovative Bürgerbeteiligung. Wir begleiten Planung und Bau des gesamten Projektes.
Wir hinterfragen Sinn und Fakten und suchen Lösungen.
Bei uns werden Betroffene zu Beteiligten.

Das Dialogforum bietet eine innovative Bürgerbeteiligung. Wir begleiten Planung und Bau des gesamten Projektes.
Wir hinterfragen Sinn und Fakten und suchen Lösungen.
Bei uns werden Betroffene zu Beteiligten.

Thilo_Rohlfs_FrankPeter_170628
Logo Landesregierung

Landesregierung Schleswig-Holstein – Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Entscheidungskompetenz und Verantwortung für FFBQ und die Notwendigkeit der Hinterlandanbindung liegen beim Bund auf Basis des Staatsvertrages mit Dänemark.
Das Land Schleswig-Holstein hat dementsprechend die notwendigen Maßnahmen im Auftrag des Bundes durchzuführen.
Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung des Bundes will die Landesregierung die neuen Möglichkeiten, die mit dem Projekt für S-H verbunden sind, nutzen.
Die negativen Auswirkungen der Hinterlandanbindung müssen so gering wie möglich gehalten werden.
Die Anbindung des Fährhafens Puttgarden wird die Landesregierung vernünftig regeln und sich für eine leistungsfähige und seitenwindunempfindliche Querung des Fehmarnsunds einsetzen.

Dr. Thilo Rohlfs vertritt als Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein die Landesregierung.

Dr. Thilo Rohlfs, Jahrgang 1979, studierte Rechtswissenschaften in Kiel, wo er 2008 auch promovierte. Er war unter anderem Kreisverwaltungsdirektor beim Kreis Rendsburg-Eckernförde sowie zuletzt Richter beim schleswig-holsteinischen Verwaltungsgericht. Seit dem 28. Juni 2017 ist er Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein.

www.schleswig-holstein.de